Direkt zum Hauptbereich

Eco Box - hört der Box Wahnsinn nie auf?

Vor ca. 2 Jahren kannte ich noch keine Box mit Beautyprodukten, dass hat sich ja dann dank der GlossyBox und Boobox die es mal gab, schnell geändert. Dann kam ja eine Box nach der nächsten raus, jeder wollte etwas vom Kuchen ab haben, nicht alle haben sich durchsetzten können. GlossyBox, PinkBox und die DouglasBox, (Dm Lieblinge) haben es aber irgendwie hinbekommen.

Klar viele meckern jetzt über die GlossyBox und viele haben auch gekündigt, ich habe auch nicht immer nur gutes geschrieben, aber ich bin ja noch guter Hoffnung, dass GlossyBox sich seinen Kunden annimmt.

Limitierte Auflage von GlossyBox

Ich wurde von GlossyBox angefragt ob ich die Eco Box testen möchte. Danke für das nette Angebot.
 
Eine Box die sich von der Gestaltung bis hin zu den Produkten nur um Bio (Naturkosmetik) dreht. Was ich erwähnenswert finde ist, dass GlossyBox pro verkaufter Box 1 Euro an das SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit spendet. Dieses ermöglicht Gartenprojekte, bei denen benachteiligte Kinder, die im dicht bebauten Stadtteil Berlin-Moabit aufwachsen, die Natur entdecken zu können und lernen, wo Tomaten, Karotten und Co. eigentlich her kommen. Nicht jede Firma beschäftigt sich mit Kindern die evtl. nicht so viel Glück haben in einem guten Elternhaus aufzuwachsen. 
 

 
Jetzt zu den Produkten.
 
Im ganzen muss ich sagen, kaum Dekorative Kosmetik. Das Weleda Öl interessiert mich gar nicht und wenn ich eins möchte kaufe ich es mir in der Originalgröße.
 
Das Shampoo werde ich die Tage probieren, aber von Duft her, fand ich das es nicht zu 100% meins ist, mir ist bewusst das Bio nicht direkt gut duftet. Ich hoffe nur das es die Haare nicht so strohig macht.
 
Dann haben wir da noch den Lippenstift. Ich finde ihn gut, er ist schön weich nicht zu cremig und lässt sich sehr gut auftragen. Die Farbe ist nur nicht meine. Aber so muss ich sagen werde ich mir die Lippenstifte ansehen.
 
Die beruhigende Augencreme finde ich gerade sehr praktisch. Ich nutze sie meist vor dem schlafen gehen, da trage ich gerne mal etwas auf meine Augen auf einfach zum entspannen. Sie zieht schnell ein und pflegt sehr gut.
 
Und zum Schluss das Produkt, was mich am meisten interessiert hat. Das Tautropfen Körperspray. Der Duft erinnert mich an Eau Oceane von Biotherm. Ein wirklich tolles Produkt, was auch nicht so schnell verfliegt. Ab und an kam es mir in die Nase und ich empfand es als sehr angenehm.
 
Info / Fakten
 
Die Box ist limitiert
Kosten tut sie: 21,90 Euro
Kein Abo
Erhältlich: GlossyBox Eco
 
(Klicken)
 
Im großen und ganzen, habe ich Produkte erwartet die mir gar nicht zusagen werden. Bekommen habe ich 2-3 Produkte die mir sehr gut gefallen. Auch wenn der Lippenstift nicht meine Farbe hat. Der Preis ist hier in meinen Augen aber etwas zu hoch angesetzt. Das muss aber jeder für sich persönlich entscheiden, Bio kostet halt auch! Im ganzen eine schöne Box mit Kosmetik die man unbedenklich benutzen kann.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickelaufsatz selber bauen

Kurzer Bericht wie das Familienleben zur Zeit abläuft

Wir haben uns nun eingewöhnt und ich fühle mich sehr wohl als zweifache Mama. Anfangs hatte ich etwas Angst, dass es mir etwas zu stressig wird. Krümel geht noch nicht in die Kita. Trotz mehrfacher Anmeldung in Kitas und frühzeitiger Anmeldung haben wir noch keinen Platz bekommen. Spätestens ab 3 sollte das aber klappen! Mein Mann ist beruflich viel unterwegs so das ich mit den Kindern viel auf mich allein gestellt bin. Genau da war meine Angst. Ich bin auf mich allein gestellt. Zum Glück ist Amelie sehr pflegeleicht. Sie schläft sehr viel und ist auch sonst ein artiges Baby, natürlich kann sich das in laufe der Zeit noch ändern. ;)

Es wurde im übrigen gefragt wie Krümel mit der neuen Situation umgeht.
Im Krankenhaus hat er Amelie ignoriert und wollte sie nicht mal angucken. Das habe ich auch respektiert und habe ihm die Kleine nicht unter die Nase gehalten. Ab dem Tag wo ich mit Amelie aus dem Krankenhaus kam hat er Interesse für…

Der neue Quinny Moodd 2015 im Test - Vor und Nachteile aufgelistet

Da sich nun viele auf einen Produkttest anderer Art hier freuen. Gibt es diesmal, kein Lippi oder foundations - Test, sondern ein Buggy Test. Um genau zu sein handelt es sich um den neuen Quinny Moodd 2015.


Vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht immer ein Fan von Quinny war. Die Vorgängermodelle, haben es mir nicht angetan. Daher habe ich auch nie einen Quinny besessen. Bis jetzt!

Was ist anders an dem neuem Quinny?

Genau kann ich das gar nicht sagen. Wie oben bereits erwähnt habe ich keines der Vorgänger im Besitz gehabt. Allerdings wäre es mir neu, wenn die Vorgänger sprich der Quinny Zapp ein weißes Gestell hat. Bei dem Quinny Moodd kann man zwischen einem weißem und einem schwarzen Gestell aussuchen. Ich bevorzuge das weiße Model.

Ist weiß denn wirklich die richtige Entscheidung?

Wenn man mit dem Quinny Moodd und dem weißem Gestell über Land und Berge will, zusätzlich ihn auf Herz und Nieren auf dem Spielplatz testen möchte, dann nicht! Ich habe den Quinny Moodd eher als Zweitwagen…

Manhattan Eyemazing Eyeshadow Creams ja oder nein?

Wie im letzten Post versprochen, gibt es heute Produktbilder aus dem Garten. Ich finde das Wetter in NRW zwar nicht mehr ganz so schön wie vor einiger Zeit da ich die Bilder aber vor dem schlechten Wetter gemacht habe, hatte ich Glück und muss Euch jetzt keine Produktbilder präsentieren die sehr dunkel sind und worauf sich das Regenwetter abzeichnet.


Manhattan
Eyemazing Eyeshadow Creams


Preis: 3,99 Euro

Inhalt: 5 ml

Farben: Mermaid´s Green / Chocolate Kiss / Get Glamified

Zusatzinfo: 5 Farben, gehen in das Standardsortiment von Manhattan
Diese Farben kommen außerdem in das Manhattan Standardsortiment: Manhattan.de




Leider liegen die Manhattan Eyemazing Eyeshadow Creams schon etwas länger hier, aber dies tut dem ganzem kein Abbruch. Ich hatte sie aus der Manhattan Carnival Couture LE. Da sie aber nun auch in das Standardsortiment von Manhattan kommen möchte ich kurz etwas dazu sagen.

Ich habe sie selber schon getestet, leider keine Tragebilder gemacht.


Auftrag: Ich muss zugeben, dass viele d…