Freitag, 27. Dezember 2013

So habe ich Weihnachten verbracht ....Achtung Bilderflut.

Für mich steht zu Weihnachten immer die Familie im Fokus, daher sind wir alle, also meine Eltern, Geschwister, mein Mann und natürlich unser Sohn von morgens an zusammen, zumindest an Heiligabend. Die zwei anderen Feiertage, waren wir wie jedes Jahr dann bei der Familie meines Mannes.

An Heiligabend, fangen wir mit einem großen Frühstück bei meiner Schwester an, welches ich mir auch nie entgehen lassen würde, Sie gibt sich sehr viel Mühe und ein Weihnachtsbaum steht auch am Morgen schon bei Ihr aufgestellt. Den Weihnachtsbaum meiner Eltern ist hingegen hinter verschlossener Tür, denn sehen wir erst am Abend, wenn es nach dem Essen heißt, dass Christkind läutet. Auch wenn wir alle schon aus dem Alter raus sind, dass muss einfach sein mit der Glocke, außerdem haben wir jetzt jemand dabei der fast 2 Jahre alt ist und für Ihn ist das etwas ganz besonderes. Da der Kleine dieses Jahr auch schon sehr viel mitbekommt, möchte man es so schön wie möglich gestalten. Nun gibt es ein paar Bilder für Euch, von meinem Weihnachten dieses Jahr.









Der Weihnachtsbaum, bei meiner Schwester.







Wie man sehen kann, genießen wir Weihnachten in vollen Zügen, einfach weil wir so Glücklich sind, dass wir uns alle haben, denn vor 2 Jahren, also bevor mein Sohn zur Welt kam haben wir kein Weihnachten in diesem Maße gefeiert, da wir vor 10 Jahren ein Schicksalsschlag in der Familie hatten und das kurz vor Weihnachten und daher Weihnachten nicht mehr gerne gefeiert haben, seit dem wir aber wieder einen Grund haben, Weihnachten in vollen Zügen zu genießen machen wir das auch und dies auch endlich nach Jahren wirder sehr gerne.





Auf das Essen am Abend, freue ich mich immer ganz besonders, weil ich mich wie jedes Jahr ganz besonders auf die Pastete freue. Die habe ich als Kind schon gerne gegessen. Es gab am Ende auch noch Eis mit Himbeeren, dass habe ich jetzt aber weggelassen, dass sieht ohnehin schon aus, als würden wir den ganzen Tag essen, es sollte auch noch Torte geben, aber die haben wir dann doch nicht gegessen, da es einfach zu viel gewesen wäre. Nach dem Essen am Abend, ging es dann zur Bescherung ins Wohnzimmer meiner Eltern, da haben uns dann die Geschenke erwartet, was genau, möchte ich hier aber nicht zeigen, ich finde ohnehin, dass viele Blogger nur noch darauf aus sind, zu zeigen was sie nicht alles bekommen haben und wie toll und teuer doch alles war, meiner Meinung nach geht das alles zu weit, man sollte an diesen Tagen auch mal daran denken, dass es da draußen Menschen gibt die draußen auf der Straße leben oder Kinder die rein gar nichts bekommen, in diesen Sinne verabschiede ich mich bei Euch und hoffe Ihr habt auch so schöne Tage wie ich verlebt.

Wie feiert Ihr Weihnachten? 
Esst Ihr und macht dann die Bescherung oder genau anders rum?
Denkt Ihr zu Weihnachten überhaupt an Menschen die es nicht so gut haben?

Blog Archive