Donnerstag, 1. Mai 2014

Saftiger Apfelkuchen

Ich bin zugegeben ein totaller Kochmuffel, ich koche nur weil ich es muss, wenn ich koche meist ohne Fleisch nicht weil ich vegan lebe oder gegen jene Menschen was habe die gerne Fleisch essen sondern weil ich es nicht so gerne mag, wenn ich zu Fleisch greife eher zu Puten oder Hähnchenfleisch. Ich koche auch eher gesund, also mit viel Gemüse wenn ich koche, kochen ist schon allein wichtig weil ich ja einen Sohn habe und der möchte natürlich täglich seine Portion Mittag. ;) Hört sich also nicht so interessant an, daher kommen von mir auch keine Food Post, wie bei vielen andren Beauty Bloggern, ich hingegen backe für mein leben gern, im Winter viel mehr als im Sommer, weil ich da lieber mit meinem Sohn an der frischen Luft bin aber sonst ist es für mich wirklich entspannend am Abend in der Küche zu stehen und zu backen.

Zu Ostern, habe ich mich am Morgen dann noch in die Küche gestellt und ein Apfelkuchen gebacken, der passt nicht ganz zur jetzigen Jahreszeit, aber da ich so viele Äpfel hier hatte und diese nicht am Ende der Woche in den Müll werfen wollte gab es ein Apfelkuchen, der allen sehr gut geschmeckt hat. ;)

Mürbeteig: Als erstes verarbeitet Ihr den Mürbeteig, die Zutaten mischt Ihr zusammen und knetet sie dann. Lasst den Mürbeteig ca. 30 Minuten ziehen.

Apfelmasse: Äpfel schälen und in 1/8 schneiden vorher das Kerngehäuse entfernen. Äpfel zusammen mit der Butter, dem Zucker in einen Topf geben und warten bis die Äpfel und der Rest zu einer Masse werden, die Apfelstücke werden weich und dann solltet Ihr das ganze vom Herd nehmen.

Vanillepudding: Separat Vanillepudding zubereiten, diesen abkühlen lassen, aber nicht hart werden lassen.
  
Die Spinform einfetten und darin den Mürbeteig als Boden auslegen und am Rad 3 Centimeter hochziehen, damit nichts auslaufen kann. Dann gebt Ihr den Pudding auf den Boden, schön gleichmäßig verteilen, vorsichtig darauf kommt dann die Apfelmasse und diese auch gleichmäßig verteilen.



Streusel: Dann bereitet Ihr die Streusel zu, dazu braucht ihr das Mehl, Zucker und die Butter. Die Streusel gebt ihr dann auf den Apfelkuchen.

Der Kuchen kommt für 60 Minuten auf 160 Grad in den Backofen.

 
Zutaten
Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pkt. Vanillinzucker
Ei(er)
  Für die Füllung:
1500 g Äpfel, möglichst saure
50 g Butter
50 g Rosinen
50 g Zucker
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
  Für die Streusel:
150 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker

Blog Archive