Dienstag, 12. Mai 2015

Denkt mal darüber nach - ich könnte noch immer heulen

Ich habe lange hin und her überlegt ob ich diesen Artikel wirklich schreiben soll. Mich selber hat das Thema allerdings so bewegt, dass ich mich dazu entschlossen habe, darüber zu schreiben.



Was ist den passiert?
Eigentlich wollten mein Mann die Kinder und ich einkaufen. Da es aber für die Kinder langweilig ist haben wir uns dazu entschlossen, dass mein Mann den Einkauf erledigt und er mich mit den Kinder an einem Spielplatz absetzt. Der Spielplatz ist in einer gehobenen Gegend. Sprich jeder der auf den Spielplatz geht, wird begutachtet ob er vielleicht auch dort wohnt. Eine Familie die dort auch ein Haus besitzen (das hat sich aus ihren Gespärchen ergeben) haben auf dem besagten Spielplatz tischtennis gespielt. Als ich dann mit meinen zwei Mäusen kam wurde ich auch angeguckt. Für mich aber nicht weiter schlimm. ;-)

Später
kam ein Mann mit seinem Kind (2 Jahre) auf den Spielplatz. Ich kann euch sagen, die Blicke der Familie an der Tischtennisplatte hat Bände gesprochen. Der Mann war nicht adrett gekleidet und der Buggy war auch nicht das neuste Model, außerdem war der Buggy ein wenig dreckig. Natürlich ist auch mir das nicht entgangen. Aber ich muss deswegen keinen Menschen so abwertend ansehen. Als der Krümel am spielen war, ist das Mädchen zu ihm. Kinder achten zum Glück nicht darauf, wie der andere gegenüber aussieht oder ob jemand das neuste Model eines Buggys hat. Wie dem auch sei. Die Familie an der Tischtennisplatte fühlte sich von dem Mann gestöhrt. Also gingen sie. Ich kann solch ein Verhalten absoulut nicht verstehen! Mir kamen fast die Tränen wie man so abwertend sein kann. Nicht jeder hat Glück und ein Leben mit viel Geld auf dem Bankkonto oder aber Arbeit. Nicht jeder, der nicht arbeiten geht ist direkt ein schlechter Mensch. Aber auch ich möchte jetzt nicht darüber urteilen ob der Mann eine feste Arbeit nachgeht. Ich fand es einfach so traurig und zugleich so schön zu sehen, dass man auch mit sehr viel weniger Geld glücklich sein kann. Ich kam mit dem Mann ins Gespräch. Er hat mir gesagt das seine Tochter zu Heiligabend das laufen anfing und für ihn und seine Frau, dies das schönste Weihnachtsgeschenk war. Als mein Mann vom Einkauf kam, hat er den Mann auch nicht angeguckt als wäre er ein Alien. Er hat ihn ein Eis angeboten weil er welches für uns gekauft hatte und es sich so gehört, wenn dort jemand sitzt und sich mitseiner Frau unterhält. Der Mann wollte keins. Als der Mann dann mit seiner Tochter ging, hat mein Mann das Eis was über war in den Müll geworfen. Plötzlich fühlte ich mich so schuldig. Jeder kennt von seinen Eltern den Spruch: Man wirft kein Essen weg, wo anders sterben Kinder, weil sie nichts zu essen bekommen. Genau das dachte ich in diesem Moment. Mir hat es die Augen mehr oder weniger geöffnet. Weniger? Weil ich vorher auch nie mit Geld um mich geschmissen habe, das macht man einfach nicht. Natürlich ist es jedem selbst überlassen, was er mit seinem geliebten Geld macht, aber vielleicht denkt der Ein oder Andere mal darüber nach, dass sich nicht jeder täglich firsches Obst und Gemüse leisten kann. Und lasst euch sagen, auch in Deutschland ist das so!!!

Was ich damit sagen wollte
Weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Es brannte mir einfach auf der Seele und es geht mir seit diesem Tag nicht mehr aus den Kopf. Auch wenn Menschen anders aussehen, nicht so toll gekleidet sind wie ihr, lasst sie trotzdem an Eurem Leben teilhaben, sie sind keine schlechteren Menschen und keine besseren Menschen als wir alle!

Ich gebe am Ende auch ganz ehrlich zu, dass ich in meinem Leben nie sehr viel Kontakt mit Menschen hatte, die sich kaum etwas leisten können. Das liegt aber eher daran, dass man seinen Bekanntenkreis da aufbaut wo man aufwächst oder wohnt. Und vielleicht war ich auch deswegen so geschockt und so mitfühlend. Natürlich ist mir klar, dass es vielen Menschen hier so ergeht, aber für mich ist es unbegreiflich. Wir haben einen Sozialstaat und Hilfe bekommen genau solche Menschen nur sehr wenig. Andere Menschen die genau wissen wie sie mit dem Staat umzugehen haben, nutzen es komplett aus und das macht mich zugleich so sauer, wenn ich jemand sehe, der wirklich bedürftig ist und evtl. kaum Hilfe bekommt. Das sind alles nur Mutmaßungen aber ich bin mir im klaren wie es zum Teil in Deutschland abläuft.

Blog Archive