Donnerstag, 14. Juli 2016

DIY für wenig Geld aber viel Effekt

Heute möchte ich Euch, ein DIY präsentieren. Ich liebe DIY`s & gerade welche, die wenig kosten dafür um so mehr hermachen.

Ich habe einfach zwei (Holzkästen) besser gesagt Deko-Kisten aus der Wohnung genommen, da ich mich an ihnen satt gesehen habe. Ich wollte sie eigentlich in den Müll tun, fand es aber dann doch zu schade, weil sie noch gut aussahen.

Schnell kam ich auf die Idee die Kästen einfach zu bepflanzen. Also kurz überlegt, was ich dafür brauche und los zum Hellweg.

Was man braucht
1. (Holzkiste)
2. Müllsack oder etwas ähnliches
3. Tacker
4. Erde
5. Blumen
6. (Deko)



Schritt 1: Zunächst schneidet man sich den (Müllsack) so zurecht, das er in die Kiste passt. (Wer mag, kann sich zusätzlich Löcher in den Boden bohren, so das Wasser ablaufen kann.. Ich habe nur Löcher in die Folie geschnitten, wer nicht zu viel oder wenig gießt, sollte mit der Staunässe keine Probleme bekommen. Im übrigen, habe ich darauf geachtet, das der Müllbeutel nach außen hin schwarz ist, damit das Erscheinungsbild am Ende schöner ist, da ich Lücken am Kasten habe, durch die man gucken kann. Das unschöne blau vom Müllsack, möchte ja niemand sehen. ;-)

Schritt 2: Wenn ihr Eure Folie zugeschnitten habt, tackert ihr sie oben an den Rändern fest.

Schritt 3: Nun wie gewohnt den Kasten mit Blumen bepflanzen.

Schritt 4: Wer mag kann sich seine Kästen noch dekorieren. Bei mir kamen Windmühlen mit rein.


Fertig! 
Das ganze hat mich ca. 15 Euro gekostet. Und wer sich so etwas im Blumenladen kauft, weiß das man da locker pro Kasten 25-40 Euro bezahlt. Außerdem hatte ich nun eine Verwendung für meine Kästen die ich nächstes Jahr auch wieder streichen kann, sollten sie dann nicht mehr so hübsch sein. :-)

Ich hoffe Euch hat das DIY gefallen.

Blog Archive