Mittwoch, 11. Januar 2017

Ohne Handy, ohne mich! Ehrliche Meinungen - trotz Kooperation, geht das?

Als ich gelesen habe, das ich bei dem Produkttest für das neue Alcatel dabei bin, habe ich einen kurzen Moment die Fassung verloren. (Danke an Blogger Circle) Ich weiß mir wurde es nicht geschenkt und ich weiß, das ich meine ehrliche Meinung dazu äußern darf! Genau das könnt ihr hier auch immer lesen - meine ehrliche Meinung!
Ich möchte an dieser Stelle auch erwähnen, das ich für diesen Artikel kein Geld erhalten habe, denn oft wird einem das als Nachteil bei der Beurteilung eines Produktes ausgelegt. Ich kann Außenstehende verstehen, versuche euch aber immer in meinen Artikeln, die wirklich nicht nur positives bei einem Produkttest sind zu zeigen, das man als Blogger auch seine Meinung vertreten darf.

Nun aber zum eigentlichen Thema.


Alcatel Shine Lite

Lieferumfang


Alcatel SHINE LITE Smartphone in Satin Gold
micro-USB Daten- bzw. Ladekabel
5V Ladegerät
Kopfhörer
Auswerfer für SIM-Karten (nur für Nano-SIM-Karten)
Anleitung
Silikonschutzhülle

Bevor das Handy bei mir eingetroffen ist habe ich mir vorab Informationen dazu besorgt. Darunter auch wie teuer es ist. Es kostet um die 200 Euro und sieht optisch sehr hübsch aus. Ich habe im Vorfeld daran gezweifelt als ich den Preis vom neuem Alcatel Shine Lite sah, das es gut ist. Versteht mich nicht falsch, ich bin auch der Meinung das ein Produkt, welches von einer anderen Firma vertreten ist und teurer ist gleich besser ist als ein ähnliches günstigeres Produkt. Allerdings geht es hier ja nicht um ein Shampoo, sondern um ein Handy.


  • Display, Gehäuse und Größe
Meine Zweifel wurden mir dann schnell genommen als das Handy bei mir eingetroffen ist. Denn als ich das Alcatel Shine Lite aus der Verpackung nahm, sah ich direkt wie gut das Gehäuse verarbeitet war. Außerdem das große Display, welches mit 12,7 cm – 5 Zoll HD 1.280 x 720 Pixel IPS daher kommt. Mit seinen Maßen von 141,5 x 71,2 x 7,45 mm liegt das Handy im übrigen sehr gut in meiner Frauenhand! Zu der Farbe vom Gehäuse lässt sich sagen, das es kein kitschiges oder stark ins gelb gehende Gold ist. Ich finde es schimmert mal etwas silber vorallem an den Seiten vom Handy. An der Rückseite ist es Gold aber ein sehr zartes, wie ich finde. Was mir persönlich viel besser gefällt, denn ein intensives Gold wäre einfach nicht meins gewesen, ich mag es lieber schlicht. Die Kombination aus Metall und Glas ist Alcatel bei dem Shine Lite gut gelungen.

  • Gewicht 
Das Gewicht ist mir aufgefallen, als ich mein Handy in den Händen hielt und dann das Alcatel in die Hand nahm, erst da merkte ich einen Unterschied. Denn das Gewicht ist mir bei der Entnahme aus dem Karton nicht aufgefallen. Mein Handy ist etwas leichter, daher ist es mir aufgefallen. Das Alcatel Shine Lite hat ein Gewicht von 156g.

  •  Akku
Der Akku ist fest im Handy verbaut. Früher hätte ich es als Nachteil angesehen, heute jedoch ist es normal dass, das Akku fest im Handy verbaut ist. Daher war es keine Überraschung.
Die Akkuleistung des Shine Lite Akkus erreicht 2.460 im Standby und eine Laufzeit von ca. 23 Stunden. Dabei habe ich das Smartphone etwa 4. Stunden am Tag genutzt.
Die Aufladezeit dauert etwa 2 Stunden, wenn der Akku entleert ist.

  • Die Kamera
Die Kamera habe ich bei Tageslicht und bei Kunstlicht getestet. Vorab zu den technischen Details. Die Hauptkamera hat einen Autofokus und ein Dual-Tone Blitz. Außerdem hat sie 13 Megapixel. Bei Kunstlicht so wie bei Tageslicht funktioniert der Autofokus einwandfrei. Was mich eher bei Kunstlicht gestört hat, war das die Bilder etwas verschwommen wirken. Bei Tageslicht konnte ich das nicht feststellen. Für den Hobbyfotografen oder für den Alltag wo wir alle unsere Handys nutzen, ist die Kamera wirklich gut. Die Frontkamera hat 5 Megapixel mit LED Frontblitz.



Auswerfer, Speicherplatz und Sim

Der auf dem Bild zu sehende Auswerfer dient dazu einmal in das Loch zu drücken und schon kann man seine Sim-Karte oder wenn einem 16GB interner Speicher nicht ausreicht, seine Speicherkarte hinein tun. Man kann mit einer Speicherkarte bis zu 128GB erweitern. Ich persönlich brauche keine 128GB und ich bin sehr aktiv auf Instagram, mache täglich daher unzählige Fotos mit dem Handy und mache zusätzlich Videos mit meinem Handy. Da haben mir 16GB interner Speicher ausgereicht. Auch Apps habe ich genügend auf meinem Handy. Was ich aber ca. alle zwei Monate mal machen muss, sind Bilder und Videos auf meine Festplatte zu übertragen. Leider kann ich bei meinem Handy nämlich keine zusätzliche Speicherkarte hinein tun, daher Daumen hoch für das Alcatel in Punkto Speicherplatz. Kurz noch zu der Sim-Karte. Man kann nur eine Nano-Sim-Karte hinein tun. Um ehrlich zu sein, kenne ich aber kein Handy, welches neu auf dem Markt kommt und keine Nano-Sim benötigt.



Der Klang

Ich empfinde ohne das ich zuvor Technische Daten über den Klang gesehen habe, den Klang als sehr gut. Ich habe keine Störungen oder unangenehme Klänge gehört! Die Lautsprecher liegen unten am Gehäuse neben dem Micro UBS Anschluss. Das Soundsystem hat Dual-Mikrofon-Rauschunterdrückung und bringt einen HD Voice Sound mit.


Zu sehen sind Headset und das Mikrofon. Kopfhörer sind im Lieferumfang enthalten.

Rechts oben ist der Ein/Aus Schalter und darunter ist Regelung für die Lautstärke.



Neues Handy an schalten

Sobald man eine Sim-Karte im Auswerfer hat, kann man mit der Installation des Handys beginnen. Jeder einzelne Schritt ist gut erklärt, so das es auch von jemanden eingerichtet werden kann, der nicht so viel Erfahrungen mit einem neuem Smartphone hat. Damit denke ich an die etwas ältere Generation unter uns, die auch mit der Zeit gehen möchten.


Sobald man alle Schritte mit Hilfe der Anleitung durchlaufen hat, kommt das Display mit dem voreingerichteten Apps. Und es leuchten der Homebutton auf. Außerdem auch das Zeichen wo man einmalig zurückkehren und auf der anderen Seite der Button um den Handyverlauf nachzuschlagen.

Fingerabdrucksensor 

Man kann all seine Finger für das Handy speichern. Was ich sehr praktisch finde, man kann daher im Stanyby-Modus beliebig seine Apps öffnen. Je nachdem welchen Finger man für welche App eingespeichert hat. Der Sensor für den Fingerabdruck ist sehr zuverlässig, ich muss lediglich, wenn ich meinen Finger nicht richtig drauf halte einmal erneut den Finger auflegen.



Das Menü

Das Menü ist sehr übersichtlich und selbsterklärend.



Tastatur

Die Tastatur ist wie bei meinem Handy. Man sieht alle Buchstarben und unten Links muss man drauf drücken um zu den Zahlen und Sonderzeichen zu gelangen. Mit meinem Daumen komme ich ohne Probleme an das "P" dran. Wer mag kann das Handy auch im Querformat nutzen und schreiben. Mit zwei Händen, kann man auch im Querformat gut schreiben und kommt überall ran.


Lieferumfang

Weiter oben ist der Lieferumfang aufgelistet hier sieht man ihn einmal im Bild.

Fazit und Fakten

Ich persönlich bin überrascht wie gut das Handy trotz des Preises daherkommt. Ich hatte nicht viele Erwartungen, allerdings wurden die, die ich hatte übertroffen! Das Alcatel Shine Lite lässt sich sehr gut für den Alltag verwenden. Besonders zufrieden bin ich mit der schnellen Akkuaufladung und dem schönem Gehäuse. Außerdem auch der große Display und der guten Auflösung. Nicht ganz so hat mir die Bildqualität bei Kunstlicht gefallen. Aber auch da hätte ich bei weitem nicht solch eine gute Qualität bei Tageslicht erwartet für den Preis. Das man den Speicherplatz erweitern kann ist noch einmal ein Pluspunkt, denn die meisten Handyanbieter verkaufen ihre Handys nur noch mit intrigierten Speicher ohne das man seinen Speicher selber erweitern kann.

Zu den Fakten

Preis: ca. 200,00 Euro
Große Display mit: 12,7 cm – 5 Zoll HD 1.280 x 720 Pixel IPS
Handymaß: 141,5 x 71,2 x 7,45 mm
Gewicht: 156g
Akkuladung: ca. 2 Stunden
Kamera: Hauptkamera, Autofokus und ein Dual-Tone Blitz, 13 Megapixel.
Frontkamera: 5 Megapixel mit LED Frontblitz
Speicherplatz: 16GB interner Speicher und auf 128GB erweiterbar 
Soundsystem: Dual-Mikrofon-Rauschunterdrückung, HD Voice Sound
Fingerabdrucksensor 
Nano-Sim

PR-Sample - Werbung - 100% ehrliche Meinung!

Blog Archive