Montag, 24. November 2014

Wickelaufsatz selber bauen

Kurzer Bericht wie das Familienleben zur Zeit abläuft

Wir haben uns nun eingewöhnt und ich fühle mich sehr wohl als zweifache Mama. Anfangs hatte ich etwas Angst, dass es mir etwas zu stressig wird. Krümel geht noch nicht in die Kita. Trotz mehrfacher Anmeldung in Kitas und frühzeitiger Anmeldung haben wir noch keinen Platz bekommen. Spätestens ab 3 sollte das aber klappen! Mein Mann ist beruflich viel unterwegs so das ich mit den Kindern viel auf mich allein gestellt bin. Genau da war meine Angst. Ich bin auf mich allein gestellt. Zum Glück ist Amelie sehr pflegeleicht. Sie schläft sehr viel und ist auch sonst ein artiges Baby, natürlich kann sich das in laufe der Zeit noch ändern. ;)

Es wurde im übrigen gefragt wie Krümel mit der neuen Situation umgeht.
Im Krankenhaus hat er Amelie ignoriert und wollte sie nicht mal angucken. Das habe ich auch respektiert und habe ihm die Kleine nicht unter die Nase gehalten. Ab dem Tag wo ich mit Amelie aus dem Krankenhaus kam hat er Interesse für Amelie gezeigt. Mittlerweile gibt er ihr Küsschen und streichelt sie. ;)

Nun aber zum eigentlichen Thema.

Da wir bei Ikea die "HEMNES" Kommode gekauft haben und dies kein gewöhnlicher Wickeltisch ist brauchten wir noch einen Wickelaufsatz. Ich hatte erst im Netz geguckt und auch einen gefunden, der auf die Kommode passt, allerdings hatte der Verkäufer so schlechte Bewertungen, dass ich zu dem Entschluss kam, das wir den Aufsatz selber bauen.

Also am freien Tag meines Mannes los nach Hellweg und geguckt was wir brauchen und wie wir das ganze überhaupt bauen.

Material und Maße

Wir haben zwei weiß lackierte Bretter gekauft, außerdem noch weiß lackierte Leisten. Eigentlich wollte ich für die normalen Maße einen Aufsatz, sprich 75 cm x 80 cm. Am Ende hat mir das ganze so aber nicht gefallen, da die Kommode dann 20 cm von der Wand abstehen würde. Also habe ich hin und her überlegt und habe eine bessere Lösung für mein Problem gefunden. Ich habe also eine Auflage bestellt die nur 75 cm x 65 cm ist. Also kürzen wir nur noch vorne das Brett (da schon zusammengeschraubt in den Maßen 80 cm x 80 cm). Die Auflage ist heute erst angekommen, sprich das Brett muss erst noch gekürzt werden.

Zusammenbau 

Die zwei weißen Bretter haben wir aneinander gelegt, dann oben drauf die Leisten passend zu gesägt. Die Leisten wurden dann drauf gelegt und unter den Brettern wurde dann alles zusammen geschraubt. Somit halten die zwei Bretter zusammen und die Leisten sind fest. Das war es schon. Die zwei Bretter die aneinander sind, sind optisch nicht hübsch. Allerdings kommt ja die Auflage auf den Aufsatz und dann sieht man es nicht mehr. ;) Von Hinten wird der Aufsatz mit Winkeln an dr Kommode befestigt.



Blog Archive