Direkt zum Hauptbereich

Der neue Quinny Moodd 2015 im Test - Vor und Nachteile aufgelistet

Da sich nun viele auf einen Produkttest anderer Art hier freuen. Gibt es diesmal, kein Lippi oder foundations - Test, sondern ein Buggy Test. Um genau zu sein handelt es sich um den neuen Quinny Moodd 2015.


Vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht immer ein Fan von Quinny war. Die Vorgängermodelle, haben es mir nicht angetan. Daher habe ich auch nie einen Quinny besessen. Bis jetzt!

Was ist anders an dem neuem Quinny?

Genau kann ich das gar nicht sagen. Wie oben bereits erwähnt habe ich keines der Vorgänger im Besitz gehabt. Allerdings wäre es mir neu, wenn die Vorgänger sprich der Quinny Zapp ein weißes Gestell hat. Bei dem Quinny Moodd kann man zwischen einem weißem und einem schwarzen Gestell aussuchen. Ich bevorzuge das weiße Model.

Ist weiß denn wirklich die richtige Entscheidung?

Wenn man mit dem Quinny Moodd und dem weißem Gestell über Land und Berge will, zusätzlich ihn auf Herz und Nieren auf dem Spielplatz testen möchte, dann nicht! Ich habe den Quinny Moodd eher als Zweitwagen. Das weiße Gestell ist nicht nur aus Aluminium sondern zum Teil aus Plastik! weißes Plastik bekommt man sehr schwer, bis gar nicht sauber!

Kommen wir zu den Vor und Nachteilen...

Positives
Ich finde das der Quinny Moodd eine tolle Figur macht und das Design ist in meinen Augen unschlagbar. Ich liebe die Kombination aus grau und weiß. Super ist die Ruheposition am Buggy. Amelie ist bereits zu groß für ihren Kinderwagen geworden, daher habe ich mich dazu entschieden sie nun in den Buggy zu tun. Allerdings hätte ich sie nicht in den Buggy getan, wenn er nicht so gut gepolstert wäre und man die besagte Liegepostion nicht einnehmen könnte. Man kann die ganze Sitzauflage abnehmen und waschen. Sie ist nur mit Druckknopf befestigt, was das schnelle waschen sehr einfach gestaltet. Was mir noch positiv aufgefallen ist, ist der (große) Einkaufskorb am Wagen. Im Gegensatz zu dem Quinny Zapp ist der Einkaufskorb um einiges größer und ist mit einer separaten Tasche versehen die einen Reißverschluss hat. Im Lieferumfang sind bereits die passenden Maxi Cosi Adapter dabei. Ich bin mir nicht sicher ob das bei dem Vorgänger auch der Fall ist. Auch dabei ist eine Regenhaube und zum verdecken von löchern (wo das Sonnenverdeck) hinneingesteckt wird, gibt es Blenden. Ebenso für die Fußstütze, wenn man sie noch nicht benötigt. Nun gibt es etwas , wo ich nicht richtig weiß wozu ich es schreiben soll. Entweder zum positives oder zum negativen. Der Quinny hat vorne nur ein Rad. Das die Quinnys mit einem Rad vorne immer mal im Bus kippen ist keine Neuheit. Allerdings finde ich den Quinny Moodd um einiges stabiler. Ich habe im Internet recherchiert und gesehen, dass man für den Quinny Moodd 2er Reifen für vorne zusätzlich kaufen kann. Allerdings lag der Preis den ich gesehen habe bei ca. 100,00 Euro.










Negatives
Nun kommen wir zu den nicht so schönen Dingen am Buggy. Wie bereits oben geschrieben ist das Plastik am Gestell schwer, bis gar nicht sauber zu bekommen. Man sieht an der ein oder anderen Stelle des Wagens das bei der Verarbeitung es am Plastik ab und an zu heiß wurde. Somit gibt es ein paar unschöne Stellen. Die allerdings nicht direkt auffallen. Das im Lieferumfang enthaltene Regenverdeck ist leider nicht an der Rückseite. Da an der Rückseite aber auch Stoff ist, hätte ich es schön gefunden, wenn das Regenverdeck einmal ganz rum gehen würde. Denn genau an der Rückseite, kann man den Stoff nicht abnehmen und waschen. Ich hatte meine Lässig Wickeltasche am Buggy und den Maxi Cosi auf dem Gestell. Man muss aufpassen, dass die Wickeltasche nicht zu schwer ist. Sonst kippt der ganze Buggy nach vorne. Genau das ist mir nämlich passiert, samt Amelie drin! Zum Glück war sie angeschnallt und es ist nichts passiert. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es ausgegangen wäre, hätte ich sie nur mal kurz drin abgelegt. Wenn man den Buggyaufsatz drauf hat, sollte der Wagen allerdings nicht nach vorne kippen. Der Aufsatz hat viel mehr Gewicht als der Maxi Cosi. Trotzdem wäre ich da vorsichtig.

Kaufempfehlung?

Wenn man als Mama vor dieser Entscheidung steht, überlegt man hin und her. Passt der Preis ins Budget? Lässt der Buggy Wünsche offen? Muss man ihn unbedingt haben? Viele Fragen, die ihr als Mama nur selber beantworten könnt!

Ich meine: Der Quinny Moodd ist ein super designter Buggy den ich nicht missen möchte. Allerdings weiche ich zu meinem alten Buggy von Christopher aus, wenn es auf den Spielplatz geht, damit das Plastik am weißen Gestell nicht dreckig wird. Amelie fühlt sich sichtlich wohl im Buggy und ich finde durch die dicke Polsterung sieht es auch sehr gemütlich aus. Das Zubehör ist inkl. sprich man muss sich keine Adapter mehr kaufen. Will man vorne allerdings 2. Rollen muss man diese extra kaufen. Da Quinny aber bekannt dafür ist,wusste ich vor der Bestellung das er nur ein Rad vorne besitzt. Man muss hier und da Abstriche machen aber im großen und ganzem bin ich sehr zufrieden mit meinem Buggy für Amelie.

Details
Ausstattung: großes Sonnenverdeck mit LSF 50+, Teleskopschieber, Rückenlehne 3-fach verstellbar, Fußstütze 2-fach verstellbar, leichtes Aluminiumgestell

Lieferumfang
  • großer Einkaufskorb
  •  Regenschutz
  • Sonnenschirmclip
  • Adapter für Maxi-Cosi Babyschale und Babywanne
PR-Sample

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wickelaufsatz selber bauen

Kurzer Bericht wie das Familienleben zur Zeit abläuft

Wir haben uns nun eingewöhnt und ich fühle mich sehr wohl als zweifache Mama. Anfangs hatte ich etwas Angst, dass es mir etwas zu stressig wird. Krümel geht noch nicht in die Kita. Trotz mehrfacher Anmeldung in Kitas und frühzeitiger Anmeldung haben wir noch keinen Platz bekommen. Spätestens ab 3 sollte das aber klappen! Mein Mann ist beruflich viel unterwegs so das ich mit den Kindern viel auf mich allein gestellt bin. Genau da war meine Angst. Ich bin auf mich allein gestellt. Zum Glück ist Amelie sehr pflegeleicht. Sie schläft sehr viel und ist auch sonst ein artiges Baby, natürlich kann sich das in laufe der Zeit noch ändern. ;)

Es wurde im übrigen gefragt wie Krümel mit der neuen Situation umgeht.
Im Krankenhaus hat er Amelie ignoriert und wollte sie nicht mal angucken. Das habe ich auch respektiert und habe ihm die Kleine nicht unter die Nase gehalten. Ab dem Tag wo ich mit Amelie aus dem Krankenhaus kam hat er Interesse für…

WERBUNG - Step by Step SPACE Schulranzen, den richtigen Schulranzen finden.

Die Firma "Step by Step", ist bekannt für Ihre Schulranzen und deren Zubehör. Christopher hat das Model SPACE - Der Vorausschauende, für die Schulzeit erhalten. Ausgesucht hat er sich dann für das SPACE Schulranzen-Set "Stadtpolizei", 5-teilig. Man kann den Schulranzen der Größe des Kindes anpassen, was mir als Mama von Christopher sehr wichtig ist. Und das der Schulranzen richtig am Rücken anliegt. Für Christopher sind hingegen die MAGIC MAGS sehr interessant. Positiv zu erwähnen sind auch die 4 Jahre lange Garantie die Step by Step seinen Kunden auch ohne online Anmeldung anbietet. Das Konzept wurde von unabhängigen Experten zertifiziert.



Meine ehrliche Meinung zum Schulranzen, lest selbst!

Inhalt "SPACE Schulranzen-Set, 5-teilig
Schulranzen
MAGIC MAGS
 Federmäppchen
7 Jumbo Farb-Markenstifte
12 Farb-Markenstifte
1 Bleistift
1 Lineal
1 Dreieckslineal
1 Anspitzer
Schlamperetui
Schulsportbeutel




Christopher hat sich unheimlich über seinen neuen Schulranzen gefre…