Montag, 4. Januar 2016

Endlich windelfrei


Es war ein langer Weg um Christopher windelfrei zu bekommen. Ich habe wirklich vieles ausprobiert. Was genau könnt ihr aber in diesem Artikel lesen. Außerdem muss ich vorab sagen, dass jedes Kind anders ist und auch jedes Kind seinen eigenen Kopf hat. Lasst euch nicht entmutigen, wenn es nicht sofort klappt. Ich habe Christopher auch erst mit 3 Jahren trocken bekommen. 

Wieso ist Christopher erst mit 3 trocken geworden?

Christopher ist, seitdem er eigenständig spielt, sehr mit sich selber beschäftigt! Er blendet seine Umwelt total aus und ist nur auf das konzentriert gewesen, was er gerade gemacht hat – sei es puzzeln, spielen mit seinen Autos oder mit etwas anderem beschäftigt sein. Daher hat es auch so lange gedauert, dass er trocken wurde.

Was habe ich versucht, damit Christopher trocken wird?

Ich habe wirklich einiges versucht. Im Winter habe ich ihn zu Hause die Windel abgemacht und ihm immer wieder gesagt, dass er keine Windel an hat. Das ganze ging natürlich zunächst in die Hose. Als er das erste Erlebnis hatte, dass Pipi in die Hose ging, wollte er nicht mehr ohne Windel awin. Den Versuch habe ich mit ca. 2 Jahren gestartet. Da war er definitiv noch nicht so weit. Einige Kinder lassen sich mit in diesem Alter bereits darauf ein, nicht so mit Christopher. Wehe ich habe einen neuen Versuch gestartet. Er hat geweint, geschrien und war wütend. Das hat mir gezeigt, dass er einfach noch nicht so weit ist.

Wie wurde Christopher dann trocken?

Im Kindergarten! Im Kindergarten waren die meisten Neulinge trocken. Ich war wirklich erstaunt, denn Christopher ist auch ein Neuling und mit wenigen anderen Kindern noch nicht trocken. Ich wurde dann darauf angesprochen, ob ich und die Kita es versuchen wollen, ihn gemeinsam trocken zu bekommen. Außerdem sieht er bei den anderen, dass sie auf die Toilette gehen. Christophers Erzieherin meinte zu mir, dass sie fast alle Kinder bis zu Weihnachten trocken haben. Das hat mir Mut gemacht.
Am Morgen ist Christopher noch mit seiner Windel zur Kita gelaufen und in der Kita wurde der Windelslip ausgezogen. Windelslips sind im Übrigen am besten geeignet, um die Kinder trocken zu bekommen. Man kann sie auf der Toilette einfach wie eine Unterhose herunterziehen. Ich habe dann für Christopher ein paar Jogginghosen gekauft, damit er keinen Knopf aufmachen muss und er seine Hose schnell selber herunter ziehen kann, wenn er mal muss. Anfangs ging natürlich mal etwas daneben. Aber das war wirklich sehr selten. Ich war erstaunt, wie gut es geklappt hat. Wenn ich Christopher von der Kita abgeholt habe, habe ich ihm einen Windelslip angezogen, damit unterwegs kein Malheur passiert. :-) Zu Hause angekommen, habe ich ihm die Windel aber sofort ausgezogen. Nach 1 Woche habe ich Christopher auch ohne Windel in die Kita gebracht und abgeholt. Er ist – bevor wir zur Kita sind – auf Klo und so ist auch nie etwas daneben gegangen, wenn wir unterwegs zur Kita waren.

Was, wenn wir länger unterwegs waren?

Dann habe ich anfangs noch einen Windelslip angezogen. Einfach weil er noch nicht so lange anhalten konnte. Nach einer Weile konnte er aber bereits schon zu Hause oder in der Kita sehr lange einhalten. Also habe ich entschieden, ihm die Windel auch unterwegs abzulassen. Als ich mit Amelie, Christopher und meiner Mutter in der Innenstadt war, musste Christopher plötzlich Pipi. Wir mussten also zunächst eine Toilette aufsuchen. Leider hat die Suche etwas länger gedauert, aber Christopher hat super angehalten, bis wir eine Toilette aufgefunden haben.

Mein Fazit

Nicht jedes Kind muss mit 2 Jahren trocken werden nur weil es andere Kinder im gleichen Alter sind. Wie ich an Christopher gesehen habe, muss man auf das Kind eingehen und wenn es noch sehr mit sich und seiner Welt beschäftigt ist, bringt es nichts, dem Kind einzutrichtern, dass es nun trocken werden muss, weil es an der Zeit ist. Lasst euren Kindern die Zeit, die sie brauchen. Spätestens in der Kita sollte es dann klappen, wenn sie sehen, dass alle anderen Kinder auch auf die Toilette gehen. Lasst euch nie unter Druck setzen, weil jemand meint, dass euer Kind nun doch mal trocken sein müsste!

Blog Archive