Freitag, 20. Mai 2016

junge Mama = schlechte Mama

Hallo ihr Lieben !

Ich heiße Steffi und bin 20 Jahre jung, komme aus Bayern - Augsburg.
Meine Tochter hat im Dezember 2014 per Kaiserschnitt das Licht der Welt erblickt.
Ich bin gelernte Kinderpflegerin und möchte dort ab September weiter arbeiten.
Da jetzt ein paar bestimmt angefangen haben zu rechen und bestimmt auch festellen, dass ich ja sehr jung Mama geworden bin möchte ich gerne dazu etwas sagen.

Nun zu meinem Thema.

Nun möchte ich euch erstmal fragen: "Wieso wird man in der heutigen Gesellschaft als junge Mama immer so schief angeschaut?"
Egal wo ich mit meiner Tochter bin, sei es beim einkaufen, auf dem Spielplatz oder beim spazieren gehen. Es wird so oft hinter meinem Rücken geredet. Ob leise oder laut es ist sehr verletzend zu hören "meinst du das ist die Schwester oder die Mutter" oder "ach mensch noch so jung und schon ein Kind"
Das schlimmste was ich je erlebt habe war mit einr älter Frau an der Supermarkt Kasse :Meine Maus hat zu den Kondomen gegriffen und ich habe gesagt : nein nein lege sie wieder zurück dafür bist du noch zu klein. *GRINS*
Die Dame daraufhin: Na sie haben wohl auch nicht gewusst wofür Kondome da sind!!
Ich war erstmal sprachlos und konnte nichts darauf sagen.
Meiner Meinung nach haben fremde Leute erst ein Recht etwas über mich und meine Tochter zu sagen wenn es ihr offensichtlich schlecht geht! wenn ich mein Kind schlagen würde oder wenn ich kein Geld habe ihr eine Jacke zu kaufen wenn es drausen kalt ist.

Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung, einen Führerschein, einen Papa der seine Tochter über alles liebt und alles für sie geben würde und eine Familie die immer hinter uns steht.
Aber das sehen die anderen Menschen leider nicht.

Natürlich sind nicht alle Menschen so! Um Gotteswillen!
Aber ich habe leider schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht, dass ich jetzt hier einfach mal eine Meinung zu dem Thema haben möchte,
Als ich erfahren habe dass ich schwanger bin war das natürlich alles andere als leicht, da sie kein Wunschkind war.
Aber sie hat mein Leben im positiven verändert!
Ich gebe nun mein Geld nicht mehr für Alkohol oder Klamotten aus. Gehe nicht mehr jedes Wochenende Party machen. Nein, nun sitze ich Nachts an ihrem Bett weil sie vor schlimmen Zahnschmerzen nicht schlafen kann.
Natürlich war ichselber nie ein Kind von Traurigkeit, hatte immer ein gutes Zuhause mit viel Liebe und Aufmerksamkeit. Aber ein eigenes Kind gibt einem nochmal eine komplett andere Art von Liebe.
Ich bin Stolz darauf dass ich es geschafft habe ein Baby 9 Monate in meinem Bauch zu tragen. Und ich danke Gott das ich ein gesundes Kind bekommen habe.


Ich liebe meine Tochter mehr als alles andere auf dieser Welt.
Als die Prinzessin auf die Welt kam wurde mir erstmals so richtig bewusst auf was es im Leben drauf an kommt.
Früher konnte ich nie verstehen warum meine Mama sich ständig Sorgen um mich macht oder warum ich mich immer melden musste. Ich habe mich zum positiven verändert und darauf bin ich stolz.
Deshalb an alle die meinen jung Mama zu werden ist das schrecklichste auf der Welt "ich habe mein Kind zwar früher kennen gelernt aber nun darf ich es auch länger beschützen und lieben lernen!"


Und wenn ihr mehr über mich und meine Tochter wissen wollt einfach fragen! 
Oder auf Instagram vorbeischauen unter "youngmum_and_kate"

Liebe Grüße Steffi und Kate





Blog Archive